Wie erfolgt die Not-Betreuung von Schüler/innen? Wer darf kommen?

Symbolbild Kinderbetreuung

Samstag, 21.03.2020 - 14:07 Uhr

Während der Schulschließung und in den Osterferien (ausgenommen von Karfreitag bis Ostermontag) wird es ein Not-Betreuungsangebot an den Waldbröler Schulen geben, was für die Schüler/innen der Jahrgänge 1 bis 6 gedacht ist.

Damit soll sichergestellt werden, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten, nicht wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Die Notbetreuung sollte nur in Anspruch genommen werden, wenn keine andere Möglichkeit der häuslichen Betreuung besteht, ab dem 23.3.2020 und nur wenn bereits ein Elternteil in unverzichtbaren Funktionsbereichen tätig ist. Je mehr Schüler/innen die Schule besuchen desto größer ist auch das Risiko, dass gerade diese sich infizieren.

Welche Eltern sollen konkret entlastet werden?

  • Medizinisches Personal
  • Pflegendes Personal
  • Feuerwehr und Rettungsdienst
  • Polizisten
  • Personal von Versorgungsbereichen (Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Tankstellen)
  • Verwaltungspersonal von Städten, Gemeinden und Kreisen

Für diesen Personenkreis steht unter diesem Text ein PDF-Formular als Download zur Verfügung, mit Hilfe dessen man sich „ausweisen“ kann und damit das Recht auf Not-Betreuung erhält.

Um die Betreuung für die Kinder sinnvoll organisieren zu können, bitten wir darum, mindestens einen Tag vorher per E-Mail an das Sekretariat Ihrer jeweiligen Schule das Erscheinen Ihres Kindes anzumelden. Bitte geben Sie die folgenden Daten an:

  • Name Ihres Kindes
  • Klasse
  • Anwesenheit an welchen Tagen

So können wir eine sinnvolle Betreuung gewährleisten, sowie wir auch eine Rückmeldung geben können, falls ihr Kind nicht in der Schule erscheint (Aspekt der Sicherheit). Bitte denken Sie auch in dieser Zeit daran, dass Sie Ihr Kind mit Essen und Trinken versorgen. Busse fahren nicht!

Nur infektionsfreie Kinder

Ein wichtiger Appell an die Erziehungsberechtigten: Den Eltern kommt hier eine besondere Verantwortung zu. Wir müssen uns darauf verlassen, dass nur infektionsfreie Kinder in die Not-Betreuung kommen. Eltern müssen daher gewährleisten, dass ihre Kinder auch außerhalb der Not-Betreuung von möglichen Infektionsherden fern gehalten werden!

Leser-Kommentare zu diesem Artikel

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema? Dann können Sie uns hier öffentlich Ihre Meinung sagen.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Industrieflächen in Waldbröl

Gewerbe- und Industrieflächen in der Nähe von Köln

Werbepartner

Volksbank Oberberg

Kontakt

Stadt Waldbröl
Der Bürgermeister

Nümbrechter Str. 18-21 
51545 Waldbröl

Tel. (02291) 85-0 
Fax: (02291) 85-125

E-Mail: info@waldbroel.de