Wenigstens ein Gefühl von Sankt Martin

In gebührendem Abstand stellten sich die kleinen Musiker unter der Leitung von Musiklehrer Marcus Kanzler auf

In gebührendem Abstand stellten sich die kleinen Musiker unter der Leitung von Musiklehrer Marcus Kanzler auf

Montag, 16.11.2020 - 09:25 Uhr

Gesamtschule Waldbröl überrascht die Grundschüler im Isengarten

Eigentlich hätten die Grundschüler Laternen gebastelt, sich in Religion, Sachkunde und Deutsch mit der Geschichte vom Heiligen Sankt Martin beschäftigt. Alles wäre auf ein gemeinsames Fest mit Lichtern und Musik hinausgelaufen und man hätte sich am gemeinsamen Miteinander erfreut. Und Eigentlich hätten die Bläserklassen der Gesamtschule Waldbröl bis zu sechs Sankt-Martins-Züge mit ihrer Musik begleitet. Für viele Gesamtschüler wäre es der erste große Auftritt gewesen und die dicke Trommel von Musiklehrer Marcus Kanzler hätte alle bewegt.

Auf all das wollten die beiden Schulen ungern verzichten – und dennoch hat in beiden Schulen der Hygieneschutz der Schüler absoluten Vorrang. Auf diesem Hintergrund musste leider schon der Besuch der Profilklassen-Botschafter der Gesamtschule an den Grundschulen in Waldbröl schon ausfallen.

So überraschte die Klasse 6d die Grundschüler vom Isengarten mit einem Sankt-Martins-Konzert auf dem Pausenhof, derweil die Grundschüler von den Fenstern aus die Lieder mitsummten (denn Singen ist ja nicht erlaubt) und im Takt der dicken Trommel mitwippten. Manch ein Kind konnte gar nicht genug bekommen und freute sich über die Zugabe. Kirsten Wallbaum, Schulleiterin der Gesamtschule Waldbröl konnte Susanne Bollmann, stellvertretende Schulleiterin der Grundschule Isengarten nur zustimmen: bei diesem Sankt-Martins-Mini-Fest bekam man Gänsehaut und es tat gut, in Corona-Zeiten doch etwas Gemeinschaft und Zusammensein auf Distanz zu erleben. Schulleiterin Christina Kunze glich auch das in diesem Jahr ausgefallene „Schnörzen“ aus und beschenkte die Musikanten der Gesamtschule Waldbröl mit reichlich Schokolade.

Industrieflächen in Waldbröl

Gewerbe- und Industrieflächen in der Nähe von Köln

Werbepartner

Volksbank Oberberg

Kontakt

Marktstadt Waldbröl
Die Bürgermeisterin

Nümbrechter Str. 19
51545 Waldbröl

Tel. (02291) 85-0 
Fax: (02291) 85-125

E-Mail: info@waldbroel.de