VRS ändert Ticketsortiment im Linienverkehr für die Schülerbeförderung

Das Bild zeigt ein lachendes Mädchen mit Schultournister vor einer Schule

Freitag, 25.03.2011 - 01:35 Uhr

Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) beabsichtigt, das SchülerTicket zum 01.08.2011 flächendeckend für alle Schulformen verbindlich einzuführen. Die bisherige Schülerjahreskarte wird damit wegfallen und eine differenzierte Zuzahlung der Erziehungsberechtigten notwendig.

Ab dem 01.08.2011 gibt es außerdem ein zusätzliches Ticket nur für Grundschüler, das sogenannte „PrimaTicket“. Dies ist ein persönliches, ausschließlich schulwegbezogenes Ticket für lehrplanmäßige Schulfahrten im angegebenen Geltungsbereich.

Das SchülerTicket ist das Ticket für Schule und Freizeit und wird bereits von 160.000 SchülerInnen im Verkehrsbund Rhein-Sieg (VRS) genutzt. Bislang gab es das SchülerTicket jedoch nur zu einem einheitlichen Preis für weiterführende Schulen und Grundschulen. Zum 01.08.2011 erfolgt entsprechend dem besonderen Fahrverhalten der Grundschüler eine preisliche Absenkung für die Grundschulen.

Wer ein SchülerTicket besitzt, kann mit allen Bussen und Bahnen an 365 Tagen im Jahr kreuz und quer und rund um die Uhr im gesamten VRS-Netz fahren. Ein ganzes Schuljahr, kreuz und quer, sooft man möchte, mit allen Bussen und Bahnen im gesamten VRS fahren.

  • Ganztägig gültig ohne zeitliche Einschränkungen.
  • Sogar in den Ferien grenzenloses Fahrvergnügen.
  • Schule oder Freizeit (Kino, zum Sport, zum Verein, zu Freunden etc.) – mit dem SchülerTicket hat man immer einen gültigen Fahrausweis in der Tasche.
  • Kostenlose Fahrradmitnahme – montags bis freitags
  • ab 16.00 Uhr bis Betriebsschluss, am Wochenende und an Feiertagen ganztägig sowie während der NRW-Ferien (bewegliche Ferientage ausgenommen) ab 9.00 Uhr bis Betriebsschluss
  • Die unkomplizierte Nutzung der umweltschonenden und klimafreundlichen Verkehrsmittel Bus und Bahn – und damit einen nachhaltigen und praktischen Beitrag zur Umwelterziehung.

Sollte das SchülerTicket im Bereich der Stadt Waldbröl eingeführt werden, haben Eltern von Grundschülern ab dem kommenden Schuljahr die Möglichkeit, für ihre Kinder zu  entscheiden, ob sie nur das PrimaTicket mit den bisherigen Leistungen wählen, oder das neue SchülerTicket.

Leser-Kommentare zu diesem Artikel

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema? Dann können Sie uns hier öffentlich Ihre Meinung sagen.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Industrieflächen in Waldbröl

Gewerbe- und Industrieflächen in der Nähe von Köln

Werbepartner

Volksbank Oberberg

Kontakt

Stadt Waldbröl
Der Bürgermeister

Nümbrechter Str. 18-21 
51545 Waldbröl

Tel. (02291) 85-0 
Fax: (02291) 85-125

E-Mail: info@waldbroel.de