Landesweiter Warntag am 6. September 2018

Donnerstag, 23.08.2018 - 10:38 Uhr

Mit dem Runderlass „Warnung und Information der Bevölkerung in Brand- und Katastrophenschutz – Warnerlass –“ (MBI.NRW. 2018 Seite 351) wird in Nordrhein-Westfalen erstmalig ein landesweiter Warntag festgelegt, der jährlich am ersten Donnerstag im September stattfinden wird. Das Ministerium des Innern hat die Geschäftsstelle jetzt darüber informiert, dass Premiere des landesweiten Warntages am 6. September 2018 ist.  Ziel des landesweiten Warntages ist es, die Bevölkerung für das Themenfeld Warnung zu sensibilisieren. Häufig wissen die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr, was Warnsignale bedeuten oder wie man sich im Ereignisfall richtig verhält. Der landesweite Warntag soll dabei helfen, das Thema Warnung wieder mehr ins Bewusstsein zu rücken und im Sinne von „Mein Schutz ist auch meine Verantwortung“ die Selbsthilfefähigkeit der Bevölkerung zu stärken. Für die Stadt Waldbröl bedeutet das, dass die Sirenen am 6.9. heulen werden und zwar voraussichtlich mit dem Warnton der Feuerwehr mit einem zweimal unterbrochenen Dauerton.

Leser-Kommentare zu diesem Artikel

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema? Dann können Sie uns hier öffentlich Ihre Meinung sagen.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Industrieflächen in Waldbröl

Gewerbe- und Industrieflächen in der Nähe von Köln

Werbepartner

Volksbank Oberberg

Kontakt

Stadt Waldbröl
Der Bürgermeister

Nümbrechter Str. 18-21 
51545 Waldbröl

Tel. (02291) 85-0 
Fax: (02291) 85-125

E-Mail: info(a)waldbroel.de