Informationsveranstaltung am 23.02.2012, 19.00 Uhr im Festsaal des Kreiskrankenhauses

Modellzeichnung von geplanten Baumhäusern im Naturerlebnispark Nutscheid

Modellzeichnung von geplanten Baumhäusern im Naturerlebnispark Nutscheid

Werbeaktion auf dem Markt seitens Stadt und VVV mit Unterstützung des Bürgerbusvereins Nümbrecht

Werbeaktion auf dem Markt seitens Stadt und VVV mit Unterstützung des Bürgerbusvereins Nümbrecht

Mittwoch, 15.02.2012 - 11:40 Uhr

Eine Bürger-Informationsveranstaltung zu den Themen Naturerlebnispark Nutscheid und Bürgerbus findet am 23.02.2012, 19.00 Uhr im Festsaal des Kreiskrankenhauses Waldbröl statt. 

Naturerlebnispark Nutscheid:  Am 23.02. informiert die Stadt Waldbröl gemeinsam mit dem Deutschen Jugendherbergswerk -DJH- über den Stand der Entwicklung des Naturerlebnisparks Nutscheid. Die Stadt Waldbröl, mit 10 % beteiligt an der Naturerlebnis Nutscheid gGmbH, möchte den interessierten Bürgerinnen und Bürgern zusammen mit dem Hauptgesellschafter, dem Deutschen Jugendherbergswerk -DJH- Köln auch Fragen zum Projekt beantworten. Der Geschäftsführer des DJH, Herr Kamps sowie Bürgermeister Peter Koester stehen hierfür gerne zur Verfügung, ebenso wie der Generalplaner, das Büro Ahrens und Eggemann.  

Bürgerbus bald auch in der Stadt Waldbröl?: Um das Thema „Bürgerbus“ für Waldbröl konkret voran zu treiben, gab es auf dem Markt am 02. Februar viele Möglichkeiten, sich über das Thema Bürgerbus zu informieren. Der Nümbrechter Bürgerbusverein war erneut zu Gast und stand für Fragen zur Verfügung. Die Resonanz war großartig, trotz bitterer Kälte. Insgesamt 14 Personen trugen sich bereits in die Fahrerlisten ein. Darüber hinaus meldeten viele Bürgerinnen und Bürger ihr Interesse an der Nutzung des Busses an. Bürger fahren für Bürger – so lautet das Motto der Bürgerbusse in Nordrhein-Westfalen. Die Kleinbusse mit acht Fahrgastplätzen sind überall da im Einsatz, wo ein regulärer Linienverkehr nicht möglich oder nicht tragbar ist. Mit anderen Worten: Die Bürgerbusse machen die Menschen auf dem Land mobil, und das zu relativ geringen Kosten. Das wichtigste Kapital eines Bürgerbusses sind natürlich die Fahrerinnen und Fahrer, die sich zu einem Bürgerbusverein zusammenschließen. Der Verein stellt den Dienstplan auf und organisiert den Betrieb des Busses. Natürlich kann jeder im Verein mitwirken, auch ohne den Bürgerbus zu fahren. In den Bürgerbusvereinen herrscht ein reges Vereinsleben, eine gesellige Atmosphäre und ein besonderes Zusammengehörigkeitsgefühl. Bürgerbus fahren macht Spaß – und das nicht nur wegen der vielen Kontakte zu den Fahrgästen, die sich im Laufe der Zeit aufbauen. Einen Bürgerbus kann jeder fahren, der mindestens 21 Jahre alt ist, einen Führerschein der Klasse 3 oder den entsprechenden EU-Führerschein Klasse B besitzt und über mind. zwei Jahre Fahrpraxis verfügt. Bürgerbusfahrer und Organisatoren arbeiten nach einem Dienstplan, der auf ihre verfügbare Zeit abgestimmt ist, je nach Lust und Laune etwa zwei bis vier Mal im Monat je zwei bis vier Stunden. Selbstverständlich sind die Bürgerbusfahrer versichert. Eine weitere Informationsveranstaltung zum Thema „Bürgerbus“ findet am 23.02.2012 im Festsaal des Kreiskrankenhauses, Dr.-Goldenbogen-Str., Waldbröl im Rahmen der um 19.00 Uhr stattfindenden Infoveranstaltung zum „Naturerlebnispark Nutscheid“ statt. Es ist beabsichtigt, wenn möglich, den Bürgerbusverein schon an diesem Abend zu gründen. Naturerlebnis Nutscheid und Bürgerbus für Waldbröl! 

Sie sind herzlich eingeladen, sich am 23.02.2012 umfassend zu informieren! 

Leser-Kommentare zu diesem Artikel

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema? Dann können Sie uns hier öffentlich Ihre Meinung sagen.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Industrieflächen in Waldbröl

Gewerbe- und Industrieflächen in der Nähe von Köln

Werbepartner

Volksbank Oberberg

Kontakt

Stadt Waldbröl
Der Bürgermeister

Nümbrechter Str. 18-21 
51545 Waldbröl

Tel. (02291) 85-0 
Fax: (02291) 85-125

E-Mail: info@waldbroel.de