Gesamtschule Waldbröl eröffnet „ganz besonderen Freizeitraum“

Die Schülerinnen und Schüler nutzen die Liegeflächen auf der Empore als Leseecken

Die Schülerinnen und Schüler nutzen die Liegeflächen auf der Empore als Leseecken

Zur Eröffnung freuen sich die Macherinnen aus dem Team Schulsozialarbeit mit Eröffnungsgast Florian Richter (Mitte) über die neuen Möglichkeiten

Zur Eröffnung freuen sich die Macherinnen aus dem Team Schulsozialarbeit mit Eröffnungsgast Florian Richter (Mitte) über die neuen Möglichkeiten

Montag, 27.01.2020 - 09:43 Uhr

Eine tolle neue Möglichkeit zur Pausengestaltung erwartet die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule seit dieser Woche: Der „Vielfalter-Raum“. Und der Name des Raums ist Programm: In dem Räumen der ehemaligen Bibliothek der Schule, die in das neue Selbstlernzentrum der Oberstufe gezogen ist, wurde von Alina Pack, Mitarbeiterin im „Multiprofessionellen Team“ der Gesamtschule und Mitglied des „Teams Schulsozialarbeit“, ein Raum für vielfältige Aktivitäten auf zwei verschiedenen Ebenen eingeführt.

Im unteren Teil des Raumes stehen Sitzgelegenheiten und verschiedene Spiele zur Auswahl. Die Vielfalt an unterschiedlichen Brettspielen wurde zur Eröffnung des Raums noch einmal erhöht: Florian Richter, ehemaliger Schüler der Gesamtschule und Inhaber des Spielwarenladens „Kinderland Richter“ in Waldbröl, sorgte für eine gute Ausstattung. „Wenn wir in der Stadt Waldbröl und für die Kinder in der Umgebung etwas Gutes tun können, so dass sie in ihrer Freizeit auch den Gesellschaftsspielen nähergebracht werden, ist das eine klasse Sache.“, so Richter, der sich freute, dass die mitgebrachten Spiele von den Premierengästen direkt angenommen wurden.

Den oberen Teil des Raumes, eine Holzempore, hat Pack so konzipiert, dass er für die Schülerinnen und Schüler zur Entspannung genutzt werden kann. Liegemöglichkeiten mit Kissen und weichen Matten wechseln sich hier mit prall gefüllten Bücherregalen ab. „Ich habe den Raum bewusst so gestaltet, dass er sich von normalen Freizeiträumen abhebt. Der Raum soll jahrgangsübergreifend genutzt werden könnten: Unten Spiele spielen, oben entspannen. Und im Sommer kann auch eine Außenfläche genutzt werden.“, so die 21-jährige, die seit Anfang des Schuljahres erstes Mitglied im „Multiprofessionellen Team“ der Gesamtschule ist.

Schülerin Janne aus der Klasse 6b bestätigt, dass sich Pack ein gutes Konzept ausgedacht hat: „Ich finde schön, dass man hier so viel machen kann. Man kann spielen, man kann sich aber in der Mittagspause auch mal entspannen. In Pausen will man manchmal auch einfach nur entspannen und nichts tun.“.

Der neue Freizeitraum ist seit dieser Woche für alle Schülerinnen und Schüler in der halbstündigen Pause um 9:40 Uhr und an „Langtagen“ in der Mittagspause geöffnet.

Leser-Kommentare zu diesem Artikel

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema? Dann können Sie uns hier öffentlich Ihre Meinung sagen.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Industrieflächen in Waldbröl

Gewerbe- und Industrieflächen in der Nähe von Köln

Werbepartner

Volksbank Oberberg

Kontakt

Stadt Waldbröl
Der Bürgermeister

Nümbrechter Str. 18-21 
51545 Waldbröl

Tel. (02291) 85-0 
Fax: (02291) 85-125

E-Mail: info@waldbroel.de