Einladung zur Eröffnung des Brölbahnkreisels

Auf Infotafeln erfahren Fußgänger rund um den Brölbahnkreisel etwas über die Geschichte des „Brölbähnchens“ und der beiden Staatsbahnen in Waldbröl.

Auf Infotafeln erfahren Fußgänger rund um den Brölbahnkreisel etwas über die Geschichte des „Brölbähnchens“ und der beiden Staatsbahnen in Waldbröl.

Montag, 17.09.2012 - 10:57 Uhr

Nach einer Bauzeit von 2 Jahren findet am Samstag, dem 22.09.2012, um 18:00 Uhr die Eröffnung des Kreisverkehrsplatzes Kaiserstraße / Gartenstraße / Brölbahnstraße durch Bürgermeister Peter Koester statt. Zu der Eröffnungsfeier sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Mit der Eröffnung des Brölbahnkreisels wird auch die neu gestaltete Freifläche zwischen Busbahnhof und Kreisverkehrsplatz offiziell an die Bevölkerung übergeben.

Die Gestaltung von Brölbahnkreisel und Außenbereichen des Kreisverkehrs erfolgte nach einem Entwurf des Planungsbüros Hellmann + Kunze aus Reichshof.

Der Entwurf nimmt in der Gestaltung der Freiflächen die historische Bahngeschichte Waldbröls, insbesondere die der ersten Schmalspurbahn Deutschlands, auf. Im Bereich des früheren Endpunktes der Schmalspurbahn befindet sich jetzt der Kreisverkehrsplatz, am ehemaligen Standort des Bahnhofvorplatzes wurde eine Freifläche neu gestaltet. Wesentliche Gestaltelemente der historischen Bahngeschichte sind Stahl, Schienen, Gleisschotter; sie prägen den modernen Entwurf.

Zentrales Element des Kreisverkehrsplatzes ist ein Cortenstahlring, in dem 7 Gleise in Regelspurbreite (1435 mm) der Staatsbahn verlegt sind. Die Gleisausrichtung entspricht dem historischen Verlauf der Gleise und befindet sich in der Blickachse zur neugestalteten Freifläche. Bepflanzungen mit Stauden und Gräsern prägen die Bereiche zwischen den Gleisen und dem Bahnschotter.

Auf der neugestalteten Freifläche wurde ein großes Schaubild mit historischen Fotos aus der Zeit des "Brölbähnchens" aufgestellt. Mit einer Spurweite von 785 mm entsprechen die Schienenstränge der historischen Spurbreite der Schmalspurbahn und stellen die Verlängerung der Gleisanordnung auf dem Kreisverkehrsplatz dar. Geschwungene, abwechslungsreiche Rasen-, Pflaster-, Gehölz- und Staudenflächen bilden einen Kontrast zur linearen Gleisanordung.

Auf Infotafeln erfahren Fußgänger rund um den Brölbahnkreisel etwas über die Geschichte des „Brölbähnchens“ und der beiden Staatsbahnen in Waldbröl.

Leser-Kommentare zu diesem Artikel

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema? Dann können Sie uns hier öffentlich Ihre Meinung sagen.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Industrieflächen in Waldbröl

Gewerbe- und Industrieflächen in der Nähe von Köln

Werbepartner

Volksbank Oberberg

Kontakt

Stadt Waldbröl
Der Bürgermeister

Nümbrechter Str. 18-21 
51545 Waldbröl

Tel. (02291) 85-0 
Fax: (02291) 85-125

E-Mail: info@waldbroel.de