Ein volles Haus mit vielen Eindrücken - Gut besuchter Tag der offenen Tür an der Gesamtschule Waldbröl

Zum Start in den Tag intonierte ein Projektchor mit einem Orchester aus Schülern aller Musikklassen die „Europahymne“ „Freude schöner Götterfunken“

Scouts aus der Oberstufe empfingen die BesucherInnen, beantworteten erste Fragen und führten sie durch das Gebäude

Talentstationen wie hier bei der Kreativklasse luden kommende Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen ein

Samstag, 01.12.2018 - 08:28 Uhr

„Song of Joy - ein neuer Rhythmus für Europa“ – unter diesem Titel führt die Gesamtschule Waldbröl mit europäischen Partnerschulen aus Finnland, Bulgarien und Polen ein „Erasmus-Plus-Projekt“ durch. Die ersten Ergebnisse von schulweiten Projekttagen wurden nun im Rahmen des gut besuchten „Tags der offenen Tür“ am 17.11. präsentiert.

Standesgemäß eröffnete ein Projektchor die Veranstaltung mit „Freude schöner Götterfunken“, der Europahymne aus Beethovens „Neunter Symphonie“. Die neue Schulleiterin Frau Kirsten Wallbaum-Buchholz lud die Besucherinnen und Besucher ein, am „Schnupperunterricht“ teilzunehmen, um GrundschülerInnen und kommenden OberstufenschülerInnen einen Einblick in die Art und Weise zu geben, wie an der Gesamtschule Waldbröl gearbeitet wird. Aber auch im Rest des Hauses konnte viel entdeckt werden. Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen präsentierten verschiedene Schulsysteme in Europa, Achtklässler zeigten europäische Spiele zum Mitmachen, Neuntklässler spielten Kafka-Szenen im Schwarzlichttheater. In den Fachräumen der Naturwissenschaften beeindruckten Chemie- und Physik-Shows vor allem die kleinen BesucherInnen. Die AG „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ wartete genauso mit Themenräumen auf wie die „Internationale Klasse“, der Förderverein, die Wettbewerbsgruppen der Oberstufe und das „Fachteam gemeinsames Lernen“ mit einem Inforaum zur Inklusion an der Gesamtschule.

Die Viertklässlerinnen und Viertklässler wurden von Scouts aus der Oberstufe durch einzelne Angebote geführt, um ihre Stärken zu entdecken und sich ihren Talenten entsprechend für eine Profilklasse zu entscheiden. Dabei konnten sie bspw. mit dem Zirkus kleine Akrobatikübungen durchführen, in den Chemie-, Physik- oder Biologieräumen experimentieren, mit den Sporthelfern Hindernisparcours meistern oder beim Schulradio Nachrichten einsprechen. Für jedes Talent wurde auf diese Weise das richtige Angebot gefunden.

Aber auch Interessenten für die Oberstufe an der Gesamtschule kamen nicht zu kurz. In der Oberstufenlounge konnten interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Eltern mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe und Lehrerinnen und Lehrern zusammentreffen und sich über die Oberstufe austauschen. Zudem gab es mehrere zentrale Informationsveranstaltungen für Interessenten am Abitur an der Gesamtschule.

Die Schülervertretung war mit ihrer Tombola, unterstützt von der Waldbröler Firmenlandschaft, äußerst erfolgreich und freut sich über eine finanzielle Grundlage für kommende Projekte. Alle Lose konnten verkauft werden, Preise für über 1500 € wurden ausgeschüttet. Eine Gewinnerliste kann auf der Homepage der Gesamtschule eingesehen werden.

Für das leibliche Wohl sorgten die 10. Klassen in einem großen Café mit reichhaltigem Kuchen- und Suppenangebot, die Lateinkurse im „Römercafé“ und in der Oberstufenlounge die Schülerinnen und Schüler der Stufe 13.

Leser-Kommentare zu diesem Artikel

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema? Dann können Sie uns hier öffentlich Ihre Meinung sagen.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Industrieflächen in Waldbröl

Gewerbe- und Industrieflächen in der Nähe von Köln

Werbepartner

Volksbank Oberberg

Kontakt

Stadt Waldbröl
Der Bürgermeister

Nümbrechter Str. 18-21 
51545 Waldbröl

Tel. (02291) 85-0 
Fax: (02291) 85-125

E-Mail: info(a)waldbroel.de