Der Oberbergische Kreis informiert über EHEC-Infektionen

Mikroskopisch angefertigte Aufnahme von Bakterien

Montag, 30.05.2011 - 18:00 Uhr

Neues Merkblatt soll aufklären und beruhigen: Das Gesundheitsamt und das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Oberbergischen Kreises haben aktuell ein Merkblatt erstellt, um die oberbergische Bevölkerung  ber EHEC-Infektionen und damit verbundene Symptome zu informieren. In diesem Merkblatt werden wertvolle Informationen zur Erkrankung und zum Umgang mit Lebensmitteln erteilt. Hintergrund sind Erkrankungsfälle in mehreren deutschen Bundesländern.

Derzeit ist im Oberbergischen Kreis eine 61-J hrige nachweislich an EHEC erkrankt, die sich in Norddeutschland angesteckt hat und im Krankenhaus behandelt wird. Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt  berprüft derzeit verstärkt Gemüsehändler. Bisher liegen keine Hinweise auf kontaminiertes Gemüse vor, sagt Dr. Stefan Kohler, stellvertretender Leiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes.

Dateien:
merkblatt_ehec_270511.pdf1,35 Mi

Leser-Kommentare zu diesem Artikel

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema? Dann können Sie uns hier öffentlich Ihre Meinung sagen.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Industrieflächen in Waldbröl

Gewerbe- und Industrieflächen in der Nähe von Köln

Werbepartner

Volksbank Oberberg

Kontakt

Stadt Waldbröl
Der Bürgermeister

Nümbrechter Str. 18-21 
51545 Waldbröl

Tel. (02291) 85-0 
Fax: (02291) 85-125

E-Mail: info(a)waldbroel.de