04.03.2020: Weiterhin nur 2 Covid-19-Fälle im Oberbergischen Kreis

Symbolbild Coronavirus

Mittwoch, 04.03.2020 - 16:04 Uhr

Oberbergischer Kreis. Nach aktuellem Stand sind seit gestern (03.03.2020) keine weiteren positiven Befunde auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 beim Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises eingegangen. Es stehen jedoch noch mehrere Testergebnisse aus. Aktuell befinden sich rund 130 Personen unter Beobachtung des Gesundheitsamtes.

In den ehemaligen Räumen des Veterinäramtes in Gummersbach wurde kurzfristig die Möglichkeit geschaffen, Abstriche für eine größere Personenzahl durchführen zu können. Dort können ab heute Nachmittag (04.03.2020) jedoch ausschließlich Menschen getestet werden, die nach Einschätzung des Gesundheitsamtes einer Testung unterzogen werden müssen. Es handelt sich nicht um eine frei zugängliche Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger. Das Gesundheitsamt nimmt aktiv Kontakt zu den zu testenden Personen auf und lädt sie zu einer Untersuchung ein. Dies passiert im Rahmen einer sorgsamen Ermittlung, Klärung und Risikoeinschätzung von

Kontaktpersonen durch das Gesundheitsamt. Sobald eine Infektion mit SARS-CoV-19 bestätigt wird, kontaktiert das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen der erkrankten Person telefonisch und ermittelt durch gezielte Fragen zum Kontakt und zum Gesundheitszustand den Handlungsbedarf.

Landrat Jochen Hagt betont, dass dabei jeder Einzelfall gesondert betrachtet werden muss: „Bislang konnten die Kontakte der im Oberbergischen Kreis positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Personen eindeutig ermittelt werden. Eine Testung von größeren Personengruppen war bislang glücklicherweise nicht erforderlich. Wir alle können uns insbesondere bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitsamtes für ihr großes Engagement und ihre professionelle Arbeit bedanken."

Bürgertelefon weiterhin erreichbar

Das Bürgertelefon des Oberbergischen Kreises 02261 88-3888 ist bis auf weiteres zu folgenden Zeiten besetzt:

• Montag bis Freitag, 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

• Samstag und Sonntag, 12:00 bis 18:00 Uhr

Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat darüber hinaus ein Bürgertelefon zum Coronavirus unter der Nummer (0211) 855 47 74 geschaltet.

Die Angebote der Kreisverwaltung sind heute eingeschränkt - in dringenden Fällen - verfügbar.

Wichtiger Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass am Bürgertelefon keine individuelle medizinische Beratung zum Coronavirus stattfinden kann. Bitte rufen Sie insbesondere bei Fragen zu einer möglichen Infektion Ihre Ärztin oder Ihren Arzt an. Dort erhalten Sie Informationen zum weiteren Vorgehen.

Für stetig aktualisierte Lage- und Risikobewertungen verweist der Oberbergische Kreis auf die folgenden Informationsquellen:

• Internetseite des NRW-Gesundheitsministeriums

• Internetseite des Robert Koch-Instituts

• Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums

• Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Der Oberbergische Kreis stellt unter www.obk.de/coronavirus Informationsmaterial zum Thema bereit.

Leser-Kommentare zu diesem Artikel

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema? Dann können Sie uns hier öffentlich Ihre Meinung sagen.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Industrieflächen in Waldbröl

Gewerbe- und Industrieflächen in der Nähe von Köln

Werbepartner

Volksbank Oberberg

Kontakt

Stadt Waldbröl
Der Bürgermeister

Nümbrechter Str. 18-21 
51545 Waldbröl

Tel. (02291) 85-0 
Fax: (02291) 85-125

E-Mail: info@waldbroel.de